Weniger Jazz im Wald Donnerstag, 18. Juli 2019, 18:00 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Golf- &Sporthotel Hof Maran)

Matthias Tschopp Quartet

Matthias Tschopp - Bariton Saxophon , Yves Theiler - Klavier , Silvan Jeger - Bass , Alex Huber - Drums

«New thinking in improvised music» befand die Jury, als sie den Jazzpreis der Zürcher Kantonalbank an Matthias Tschopp Quartet plays Miró verlieh. Und: «Die expressive Musik kommt sehr farbig und charakterstark daher. Die fantastischen Improvisatoren gestalten mit viel Risiko und Erfahrung die Kompositionen. Mit beeindruckender Leichtigkeit, Tiefe und Vielfalt wird das Baritonsaxofon gespielt.»

Jetzt ist das preisgekrönte Ensemble mit dem neuen Programm Untitled unterwegs.Gemälde und Skulpturen ohne Titel dienen als Vorlage für Tschopps Kompositionen. Darunter finden sich Werke zeitgenössischer Schweizer Künstler genauso wie Bilder weltberühmter Maler. Tschopp übersetzt Bildelemente in musikalische Pendants, giesst Farben in Töne und überträgt die Maltechniken von Pollock, Warhol, Basquiat und Konsorten auf den Kompositionsprozess.

Genauso wichtig wie die Komposition ist der kreative Umgang damit. Die vier Ensemblemitglieder loten Tschopps Werke aus und deuten seine Musik immer wieder neu. So wird aus jedem Konzert, was auch am Ursprung der Kompositionen steht: Ein Kunstwerk, welches mit Worten nicht zu fassen ist.

Kosten CHF 20.00 Erwachsene, CHF 15.00 Jugendliche/Studenten und Mitglieder Arosa Kultur. Infos unter T +41 81 353 87 47.

Zum Vorverkauf