Ein Angebot von Arosa Kultur

Kultursommer Arosa

Klassisches Konzert Sonntag, 27. Juni 2021, 11:00 Uhr Hotel Arenas Resort Arosa

Abschlusskonzert

Es spielen Teilnehmende des Sommerkurses geleitet von Valerie Arias und Helga Váradi.

Salonmusik mit Liedern und Duetten von Johannes Brahms, Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Eine Auswahl an Liedern der drei befreundeten Komponisten, gleichzeitig werden einige Ausschnitte der Korrespondenz der drei vorgelesen .

Eintritt frei

Klassisches Konzert Samstag, 3. Juli 2021, 17:00 Uhr Waldhotel Arosa

Eröffnungskonzert Kultursommer 2021

Alexander Sahatci, Klavier und
das Duo Mana mit Selma Aerni, Cello und Norina Hirschi, Klavier

Dauer 60 Minuten
Sowohl Alexander Sahatci und das Duo Mana mit Selma Aerni und Norina Hirschi hätten im März 2021 am abgesagten Arosa Klassik Festival spielen sollen. Nun konnten wir alle drei für das Eröffnungskonzert des Kultursommers Arosa 2021 engagieren. Die jungen Talente haben bereits mehrere Male Preise beim Schweizerischen Jugendmusikwett- bewerb gewonnen. Das Publikum darf sich auf ein virtuoses und jugendliches musikali- sches Feuerwerk freuen.

Zum Konzertprogramm

Eintritt: 20.-/15.- für Jugendliche und Studierende. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen und Mitglieder von Arosa Kultur haben freien Eintritt

Ticketreservation möglich bis 2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung unter
+41 (0)81 353 87 50 oder
(Name, Vorname,  Anzahl Tickets, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung)

Klassisches Konzert Donnerstag, 8. Juli 2021, 18:00 Uhr Evangelische Dorfkirche Arosa

Klavierabend

Carl Wolf, Klavier

Dauer 60 Minuten

Mit Werken von Maurice Ravel, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert präsentiert sich der Pianist Carl Wolf dem Aroser Publikum in der Evangelischen Dorfkirche. Carl Wolf, der seit 2008 jedes Jahr Assistent im Waldhorn-Kurs im Rahmen der Musikkurswochen ist, wurde in Köln geboren, lebt aber bereits seit 20 Jahren in Basel.

Seit dem Abschluss seines Klavierstudiums an der dortigen Hochschule für Musik in der Klasse von Prof. Krystian Zimerman ist er als Pianist in Solo-Konzerten, als Kammermusiker und mit verschiedenen Orchestern ebenso gefragt wie als Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste und dem Konservatorium Winterthur sowie als Korrepetitor von Cello-, Trompeten- und Hornklassen an der Musik-Akademie Basel.

Das Programm seines einstündigen Rezitals hat er im Jahr 2019 auch auf CD beim Label DUX eingespielt. www.carlwolf.de

Zum Konzertprogramm

Eintritt: 20.-/15.- für Jugendliche und Studierende. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen und Mitglieder von Arosa Kultur haben freien Eintritt

Ticketreservation möglich bis 2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung unter
+41 (0)81 353 87 50 oder
(Name, Vorname,  Anzahl Tickets, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung)

Klassisches Konzert Freitag, 24. September 2021, 18:00 Uhr Katholische Kirche Arosa

Kammermusik-Labor

Preisträger Hans-Schaeuble-Award 2020
Violinen: Elea Nick, Annika Starc, Stefan Zientek, Stefan Burchardt Viola: Clara Holdenried, Yushan Eichler
Violoncello: Felix Brunnenkant, Constantin Pritz
Markus Fleck, Leitung

Dauer 75 Minuten

Programm:
Max Bruch: Oktett B-Dur
Dmitri Schostakowisch: Oktett op. 11
Felix Mendelssohn: Oktett op. 20

Die letztjährigen Preisträger*innen des Hans-Schaeuble-Awards hätten im März 2021 beim Arosa Klassik Festival vier Konzerte aufgeführt. Da das Festival nicht durchgeführt werden konnte, findet nun als Ersatz das Kammermusik-Labor statt. Die acht Preisträ- ger*innen proben unter der Leitung des Violinisten und Kammermusikers Markus Fleck eine Woche zusammen in Arosa und geben anschliessend zwei Konzerte in Arosa und Zürich.

Eintritt frei, Kollekte

Anmeldung möglich bis 2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung unter
+41 (0)81 353 87 50 oder 
(Name, Vorname,  Anzahl Tickets, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung)

 

Klassisches Konzert Samstag, 25. September 2021, 20:00 Uhr Wasserkirche Zürich

KAMMERMUSIK-LABOR

Preisträger Hans-Schaeuble-Award 2020
Violinen: Elea Nick, Annika Starc, Stefan Zientek, Stefan Burchardt Viola: Clara Holdenried, Yushan Eichler
Violoncello: Felix Brunnenkant, Constantin Pritz
Markus Fleck, Leitung

Dauer 75 Minuten

Programm:
Max Bruch: Oktett B-Dur
Dmitri Schostakowisch: Oktett op. 11
Felix Mendelssohn: Oktett op. 20

Die letztjährigen Preisträger*innen des Hans-Schaeuble-Awards hätten im März 2021 beim Arosa Klassik Festival vier Konzerte aufgeführt. Da das Festival nicht durchgeführt werden konnte, findet nun als Ersatz das Kammermusik-Labor statt. Die acht Preisträ- ger*innen proben unter der Leitung des Violinisten und Kammermusikers Markus Fleck eine Woche zusammen in Arosa und geben anschliessend zwei Konzerte in Arosa und Zürich.

Eintritt frei, Kollekte