Ein Angebot von Arosa Kultur

Kultursommer Arosa

Oper im Wald Sonntag, 26. Juli 2020, 18:00 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Waldhotel Arosa)

Odysseus und Nausikaa - Uraufführung

Quintett Maldito Tango:
Regula Litschig und Johanna Maria Pfister, Violine
Gisela Keel, Klavier
Francisco Obieta, Kontrabass
Eduardo Garcia, Bandoneon

Joana Obieta, Mezzosopran
Konstantinous Printezis, Tenor
Martin Birnbaum und Claudia Gava, Milonga TänzerIn

Francisco Obieta, Komposition

Eine Tango-Oper über die dramatische Liebesgeschichte zwischen Odysseus und Nausikaa
In der Geschichte des suchenden Odysseus reist der Protagonist durch die Welt und die Zeit. Odysseus landet an einem Ufer in Buenos Aires, dort entdeckt er ein junges Mädchen und sie entdeckt ihn. Sie verlieben sich gleichzeitig ineinander. Zerrissen zwischen Ehepflicht, Zweifel und der schönen jungen Frau, entsteht eine intensive Liebesgeschichte, die viele Ebenen berührt, aber schlussendlich unvollkommen bleibt. Odysseus beschliesst, nach Hause zu seiner Frau Penelope kehren.
Die schillernde Figur des Odysseus, die sich zehn Jahre lang durch die gefährlichen Weltmeere kämpft und allen Gefahren und Verstrickungen des Lebens trotzt, inspirierte Künstler*innen seit Jahrhunderten aus allen Stilrichtungen. Jeder kennt es, wenn die Reise zum Ziel nicht enden will und das Schicksal keine Hindernisse auslässt.
Auch der Geist des Tangos befasst sich mit gebrochenen Liebesbeziehungen, von Schein-Zuständen und vom Kampf gegen das Schicksal.
Tango und Odysseus – sie haben viel gemeinsam. Die dramatische Geschichte wir von zwei Sänger*innen und zwei Milonga-Tänzer*innen getanzt und gesungen, begleitet vom Quintett Maldito Tango.

Kosten CHF 50.00 Erwachsene, CHF 30.00 Jugendliche/Studenten und Mitglieder von Arosa Kultur. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen  haben freien Eintritt.
Vorverkauf-Direktlink zu Ticketcorner
Andere Vorverkaufs-Möglichkeiten

 

Oper im Wald Montag, 27. Juli 2020, 18:00 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Waldhotel Arosa)

Odysseus und Nausikaa

Quintett Maldito Tango:
Regula Litschig und Johanna Maria Pfister, Violine
Gisela Keel, Klavier
Francisco Obieta, Kontrabass
Eduardo Garcia, Bandoneon

Joana Obieta, Mezzosopran
Konstantinous Printezis, Tenor
Martin Birnbaum und Claudia Gava, Milonga TänzerIn

Francisco Obieta, Komposition

Eine Tango-Oper über die dramatische Liebesgeschichte zwischen Odysseus und Nausikaa
In der Geschichte des suchenden Odysseus reist der Protagonist durch die Welt und die Zeit. Odysseus landet an einem Ufer in Buenos Aires, dort entdeckt er ein junges Mädchen und sie entdeckt ihn. Sie verlieben sich gleichzeitig ineinander. Zerrissen zwischen Ehepflicht, Zweifel und der schönen jungen Frau, entsteht eine intensive Liebesgeschichte, die viele Ebenen berührt, aber schlussendlich unvollkommen bleibt. Odysseus beschliesst, nach Hause zu seiner Frau Penelope kehren.
Die schillernde Figur des Odysseus, die sich zehn Jahre lang durch die gefährlichen Weltmeere kämpft und allen Gefahren und Verstrickungen des Lebens trotzt, inspirierte Künstler*innen seit Jahrhunderten aus allen Stilrichtungen. Jeder kennt es, wenn die Reise zum Ziel nicht enden will und das Schicksal keine Hindernisse auslässt.
Auch der Geist des Tangos befasst sich mit gebrochenen Liebesbeziehungen, von Schein-Zuständen und vom Kampf gegen das Schicksal.
Tango und Odysseus – sie haben viel gemeinsam. Die dramatische Geschichte wir von zwei Sänger*innen und zwei Milonga-Tänzer*innen getanzt und gesungen, begleitet vom Quintett Maldito Tango.

Kosten CHF 50.00 Erwachsene, CHF 30.00 Jugendliche/Studenten und Mitglieder von Arosa Kultur. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen  haben freien Eintritt.
Vorverkauf-Direktlink zu Ticketcorner
Andere Vorverkaufs-Möglichkeiten

 

 

Oper im Wald Dienstag, 28. Juli 2020, 20:00 Uhr Waldbühne Arosa (Schlechtwetterort Waldhotel Arosa)

Odysseus und Nausikaa

Quintett Maldito Tango:
Regula Litschig und Johanna Maria Pfister, Violine
Gisela Keel, Klavier
Francisco Obieta, Kontrabass
Eduardo Garcia, Bandoneon

Joana Obieta, Mezzosopran
Konstantinous Printezis, Tenor
Martin Birnbaum und Claudia Gava, Milonga TänzerIn

Francisco Obieta, Komposition

Eine Tango-Oper über die dramatische Liebesgeschichte zwischen Odysseus und Nausikaa
In der Geschichte des suchenden Odysseus reist der Protagonist durch die Welt und die Zeit. Odysseus landet an einem Ufer in Buenos Aires, dort entdeckt er ein junges Mädchen und sie entdeckt ihn. Sie verlieben sich gleichzeitig ineinander. Zerrissen zwischen Ehepflicht, Zweifel und der schönen jungen Frau, entsteht eine intensive Liebesgeschichte, die viele Ebenen berührt, aber schlussendlich unvollkommen bleibt. Odysseus beschliesst, nach Hause zu seiner Frau Penelope kehren.
Die schillernde Figur des Odysseus, die sich zehn Jahre lang durch die gefährlichen Weltmeere kämpft und allen Gefahren und Verstrickungen des Lebens trotzt, inspirierte Künstler*innen seit Jahrhunderten aus allen Stilrichtungen. Jeder kennt es, wenn die Reise zum Ziel nicht enden will und das Schicksal keine Hindernisse auslässt.
Auch der Geist des Tangos befasst sich mit gebrochenen Liebesbeziehungen, von Schein-Zuständen und vom Kampf gegen das Schicksal.
Tango und Odysseus – sie haben viel gemeinsam. Die dramatische Geschichte wir von zwei Sänger*innen und zwei Milonga-Tänzer*innen getanzt und gesungen, begleitet vom Quintett Maldito Tango.

Kosten CHF 50.00 Erwachsene, CHF 30.00 Jugendliche/Studenten und Mitglieder von Arosa Kultur. Kinder bis 12 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen  haben freien Eintritt.
Vorverkauf-Direktlink zu Ticketcorner
Andere Vorverkaufs-Möglichkeiten